Überraschung unterwegs im Schnee

Ende 2002 waren wir in Neuengland unterwegs … lang ist es her, aber so manche nette Erinnerung hält heute noch an. Und anhalten mussten wir auch auf unserem Megatrip von Bangor (Maine) nach Burlington (Vermont). Denn etwa auf der Hälfte der rund dreihundert Meilen langen Strecke kamen wir nach Gorham (New Hampshire). Und überraschend zum Zug.

Tja, mehr weiß ich dann auch nicht … denn wir stapften in Gorham absolut allein durch den Schnee (der die lange Fahrt zwar optisch zum Klassiker machte, aber rein technisch eher „interessant“), kein Mensch da, keine Hinweisschilder. Also, Bilder gemacht und weiter. Und jetzt einfach auf die Gorham Historical Society verwiesen. Da kann man mehr erfahren. Und das Ganze auch ohne weiße Pracht sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.