Ein Besuch im Zinnfiguren-Museum Goslar

Die Fachwerkstadt Goslar im Harz ist nicht nur wegen ihres malerischen Stadtbildes einen Besuch wert, nein, auch Miniaturenfreunde kommen hier auf ihre Kosten. Denn in einer alten Wassermühle ist das sehr schöne Zinnfiguren-Museum Goslar untergebracht. Voll mit durchweg sehr gut bemalten und teilweise aufwändig arrangierten Zinnfiguren, die meisten davon klassische Flachfiguren von 28 Millimeter Höhe.

Zu den Bildern sei entschuldigend gesagt, dass sie noch mit einer älteren Digitalkamera aufgenommen wurden … mit der Nachfolgerin wäre alles viel schöner und ohne Blitz möglich geworden. Aber so ist es nun einmal.

Kleines PS … vielleicht fällt es auf: Ein gerne gewähltes Motiv scheint „Gewalt gegen Frauen“ zu sein, von der Hexenertränkung („Ja, wenn es denn der Wahrheitsfindung dient …“) bis zur Steinigung der Ehebrecherin. Auch weibliche Nacktheit scheint beliebt. Man mag Rückschlüsse auf die Hauptkundschaft der Hersteller ziehen … sind aber vielleicht zu tiefgehende Gedanken, gebe ich zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.